Home Nachrichten Bodenseekreis

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen Nach Parkrempler geflüchtet - Zeugen gesucht Nach einer Verkehrsunfallflucht am vergangenen Freitag zwischen 16 und 21 Uhr auf dem Parkplatz des Freizeitgeländes Manzell in der Zeppelinstraße bittet die Polizei um Hinweise. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken einen Honda Jazz touchiert, dabei rund 2.000 Euro Sachschaden angerichtet, und war danach einfach davongefahren. Personen, die Zeugen des Unfalls wurden oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 mit der Polizei Friedrichshafen in Verbindung zu setzen. Friedrichshafen Schulfenster eingeworfen Unbekannte haben zwischen Freitagvormittag und Montagmorgen mehrere Fensterscheiben des Erdgeschosses der Graf-Soden-Gemeinschaftsschule mit Steinen zerstört. Der Sachschaden wird auf etwa 1.200 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise zu den Randalierern nimmt die Polizei Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 entgegen. Friedrichshafen Unfallflucht - Polizei bittet um Hinweise Mehrere hundert Euro Sachschaden hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag zwischen 7 und 14 Uhr an einem auf dem Parkplatz des Zollamts in der Seestraße geparkten Honda Jazz angerichtet. Da der Unfallverursacher nach dem Parkrempler einfach das Weite gesucht hat, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, ermittelt die Polizei Friedrichshafen wegen Verkehrsunfallflucht und nimmt Hinweise unter Tel. 07541/701-0 entgegen. Friedrichshafen Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung gegen alkoholisierten Mann Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 26-jähriger Mann rechnen, nachdem er am Montagabend gegen 18.30 Uhr einen 36-Jährigen angegangen hat. Der deutlich alkoholisierte Tatverdächtige soll seinen Kontrahenten im Bereich des Bodenseeufers in der Olgastraße zunächst beleidigt, dann mit Steinen beworfen und schließlich geschlagen haben. Mehrere Strandbesucher hielten den aggressiven 26-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizisten fest. Eine Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von weit über zwei Promille. Die Beamten erteilten dem Tatverdächtigen einen Platzverweis und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ein. Neukirch Mercedes gestreift - Verursacher fährt weiter Auf dem Parkplatz des Friedhofs in der Kreuzweiherstraße hat ein Unbekannter am Sonntag zwischen 10 Uhr und 15 Uhr einen Mercedes hinten rechts touchiert. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der unbekannte Fahrzeuglenker, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher oder zu dessen Fahrzeug nimmt das ermittelnde Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen. Überlingen Auffahrunfall Zwei verletzte Personen und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend auf der B 31 n Höhe Bonndorf ereignet hat. Ein 20 Jahre alter BMW-Fahrer, der in Richtung Stockach unterwegs war, erkannte zu spät, dass die vorausfahrende 20-jährige Golf-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste, und fuhr auf. Durch die Kollision wurden zwei Mitfahrer im BMW im Alter von 18 und 22 Jahren den jetzigen Erkenntnissen zufolge eher leicht verletzt. Einer der beiden erlitt eine Augenverletzung und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Am Wagen des Unfallverursachers entstand rund 5.000 Euro, am VW etwa 2.000 Euro Sachschaden. Deggenhausertal Suchaktion nach Unfallflucht Weil er im Verdacht steht, nach einem Unfall am Montagmorgen auf der L204 zwischen Untersiggingen und Mennwangen seinen beschädigten Wagen einfach zurückgelassen und fußläufig das Weite gesucht zu haben, ermittelt die Polizei gegen einen 41-Jährigen. Auf Höhe der Einmündung in den Waldhuterhof war er den ersten Ermittlungen zufolge gegen 3.45 Uhr mit seinem Audi von der Fahrbahn abgekommen und in einen Zaun gefahren. Eine Zeugin sah den Unfallverursacher zu Fuß flüchten und verständigte die Polizei. Da aufgrund der erheblichen Beschädigungen am Wagen und festgestellten Blutantragungen nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer verletzt worden war und sich in einer hilflosen Lage befand, leiteten die Ermittler eine großangelegte Suchaktion ein, bei der neben einem Polizeihubschrauber unter anderem auch Suchhunde im Einsatz waren. Um kurz vor 10 Uhr nahmen Polizeibeamte den leicht verletzten mutmaßlichen Unfallverursacher schließlich vorläufig fest, als dieser offenbar zu seinem Wagen zurückkehren wollte. Aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung musste er die Beamten in eine Klinik begleiten und zwei Blutproben abgeben. Die Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und wegen Verkehrsunfallflucht gegen den 41-Jährigen eingeleitet. Uhldingen-Mühlhofen Auto mit Sprühfarbe beschmiert - Polizei bittet um Hinweise Ein Unbekannter hat zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen einen in der Überlinger Straße geparkten Renault Clio mit Graffiti besprüht und dabei Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro angerichtet. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07532/43443 beim Polizeiposten Meersburg zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Simon Göppert Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal