Clubszene

IMG
Klan - Zwei Seiten Tour
Clubszene - 11.03.2022

Beziehungen zwischen Brüdern sind speziell. Von Kindesbeinen an schwingt das familiäre Pendel zwischen Wettbewerb, Bewunderung, Wut und Liebe hin und her. Das ist auch bei Michael und Stefan Heinrich von KLAN nicht anders. Geprägt von diesem Pendel, bahnen sich die Brüder zwischen urbanem Puls, elektronischen Fragmenten, Indie-Ästhetik und großen Melodien ihren ganz eigenen Weg durch den Pop-Kosmos. Dass sie mit ihren intelligenten, kritischen und selbstbewussten Texten über Politik, Gesellschaft und Umwelt zum Zentrum der zeitgenössischen Popkultur gehören, ist spätestens seit ihrem 2018 veröffentlichten Debütalbum „Wann hast du Zeit?“ sicher. 2020 folgt die nächste musikalische Proklamation des Leipziger Duos, die ganz im Zeichen des Gegensatzes steht. Zeitlich versetzt wird es zwei unterschiedliche Seiten derselben Medaille zu hören geben. Das erste, am 21.02.20 veröffentlichte Album, ist die „Winterseite“. Der Name bezieht sich nicht nur auf die Jahreszeit, sondern ist auch als innerer Zustand zu verstehen, der uns alle betrifft. Weil das jedoch etwas einseitig wäre, bleibt stets der Ausblick, die Sehnsucht und Freude auf den Sommer, die eine große Rolle im zweiten Album „Sommerseite“ spielen wird. In absoluter Do-It-Yourself-Manier werden dabei alle Songs von Stefan auf einem genrefreien Spielplatz produziert, auf dem sich auch Vocalist Michael austobt. Sowohl Texte als auch Intonation sind bewusst intensiver und extremer als je zuvor hervorgehoben, ohne dabei vorlaut zu provozieren. Nach Support-Shows für Künstler wie Bosse, Elif, Mine, den Leoniden oder Sophie Hunger und ihrer eigenen Headline-Tour in 25 Städten, werden KLAN in vierköpfiger Besetzung auf der „Zwei Seiten“ Tour dieses Kontrastprogramm auf die Bühne übertragen. Eine Konstante gibt es dabei allemal: Mit Energie, Leidenschaft und Charisma werden sie die Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Kochen bringen.

Weiter lesen
IMG
The Chats - High Risk Behaviour Tour
Clubszene - 15.03.2022

The Chats gehen im März 2022 auf „High Risk Behaviour“-Tour Das Australische Punk-Rock-Trio The Chats kommt nach einer ausverkauften Tour im November 2019 für vier Konzerte unter dem Motto „High Risk Behaviour“ im Frühjahr 2022 zurück nach Deutschland. The Chats machen Punk, zwischen Cosmic Psychos, The Saints und Buzzcocks. Kurzweilig, unterhaltsam und stets on point. Seit ihrer Gründung 2016 haben sie zwei EPs veröffentlicht und mit dem Video zu ihrem 2017er Song „Smoko“ einen viralen Hit gelandet. An dessen Erfolg nicht zuletzt auch der Vokuhila des Sängers und Bassisten Eamon Sandwith beteiligt war. Im März 2020 ist ihr Debüt-Album auf ihrem eigenen Label Bargain Bin Records erschienen. Mittlerweile zählen The Chats prominente Fans wie Dave Grohl, Alex Turner, Josh Homme oder Iggy Pop. Die letzten beiden begleiteten sie 2018 und 2019 als Support bei deren Tourneen durch Australien. Doch nicht nur in ihrem Heimatland erfreuen sich The Chats immer größer werdender Beliebtheit. Auch auf der anderen Seite des Ozeans verkaufen sie reihenweise Konzerte aus und überzeugten das Publikum bei Festivals wie zum Beispiel dem Haldern Pop und dem Dockville Festival mit ihrer energiegeladenen Show. Wie die Band über sich selbst sagt: „We just make songs for people to jump around and have fun to“.

Weiter lesen
IMG
ALY & AJ - A Touch of the Beat
Clubszene - 15.03.2022

Über vierzehn Jahre sind seit ihrem letzten Studioalbum vergangen. Nun kehren die Schwestern Alison und Amanda Michalka alias Aly & AJ mit ihrem Werk “A Touch of the Beat Gets You Up on Your Feet Gets You Out and Then Into the Sun“ zurück. Bei den Konzerten in Köln, Berlin und Hamburg werden die beiden Schwestern ihren Indie-Pop ins Jahr 2022 befördern. Alison und Amanda Michalka wurden 2005 mit ihrem Debutalbum „Into the Rush“ zu Teenie-Stars in der Welt des Disney-Pop und der TV-Sitcoms. Genau an der Schnittstelle zwischen Millennials und Gen Z werden sie seitdem von zahlreichen Fans geliebt, wie das aktuelle TikTok-Revival ihres "Potential Breakup Song" von 2007 beweist, der mittlerweile über 100 Millionen Mal auf Spotify gestreamt wurde. Das bedeutet aber nicht, dass Aly & AJ in der Zwischenzeit auf der faulen Haut gelegen haben. Stattdessen haben die Schwestern im Stillen unermüdlich an neuen Songs gearbeitet und ihren Sound weiterentwickelt Obwohl die beiden in ihrer Karriere schon viele Hürden überwinden mussten, haben sie sich ihre Freude an der Musik bewahrt und erkannt, wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben: "Wir haben sehr früh gelernt, wie wichtig es ist, Nein zu sagen", sagt AJ, und Aly fügt hinzu: "Wir haben zu vielen Dingen Nein gesagt, die wirklich unsere Kunst verändert hätten und ich denke, das hat uns als Band letztendlich gerettet." Diese Unabhängigkeit spürt man auf ihrem neuen Album sehr deutlich. Der Opener "Pretty Places": "All we've got is us now", singen Aly & AJ wie mit einer Stimme. Es ist einer der wichtigsten Songs ihrer Karriere, eine Ode an die Selbstbestimmung und der Beginn eines neuen Kapitels. Ein Pretty Place ist dort, wo du gemeinsam du selbst sein kannst. „Wir können zusammenpacken, umziehen, überall hingehen, wir können morgen in einer ganz anderen Stadt sein, wenn wir wollen", sagt Aly. "Wir können unser ganzes Schicksal, unser ganzes Leben ändern", und AJ beendete ihren Gedanken: "Nichts kann uns aufhalten." Wer die großartigen Songs, die fantastische Liveshow und vor allem die Energie von Aly & AJ live erleben möchte, hat dazu die Gelegenheit im März 2022 in drei deutschen Städten.

Weiter lesen
1